Home / Herren / 2. Buli / Erste Heimniederlage für die Floorballer des TSV
news_djk_home

Erste Heimniederlage für die Floorballer des TSV

TSV Neuwittenbek – DJK Holzbüttgen 2:4 (1:2;0:0;1:2)

Kiel Im vorletzten Saisonspiel mussten die Floorballer des TSV Neuwittenbek vor großer Kulisse im Uni-Sport-Forum Kiel drei Punkte an die Gäste aus Holzbüttgen abtreten.

Die bis dahin zuhause ungeschlagenen Männer vom Kanal starteten bereits unterbesetzt in das Spiel. Vier Stammspieler, darunter die Brüder Fynn und Sven Traulsen, Moritz Marschke und Kristoffer Zinke, waren verhindert und rissen damit die gut eingespielten Reihen auseinander. Das war im ersten Drittel auch offensichtlich. Bereits nach knapp drei Minuten leitete Nachwuchsspieler Joris Boyke unglücklich einen Konter der Gegner ein, sodass Dennis Schiffer von der DJK Holzbüttgen im Alleingang einnetzen konnte. Und auch sonst waren große Unsicherheiten in den eigenen Reihen zu sehen – vor allem im Spiel nach vorne. Nur fünf Minuten später musste Sascha Kaliebe vom TSVN nach einem Stockvergehen für zwei Minuten auf die Strafbank. Die Verteidigungsarbeit der Gastgeber war zwar sehr engagiert, letztlich wurde allerdings wieder ein Geschenk verteilt. Ole Jensen ergatterte den Ball und legte ihn ungünstig in die Mitte, wo Ex-Neuwittenbeker Matthias Sieling ihn nur noch zum 0:2 reinzulegen brauchte (11’). Das Team um Trainer Daniel Kunze war merklich angeschlagen und brauchte dringend einen Ruck um loszulegen. Dieser kam prompt: Nach Vorarbeit seines Bruders Sebastian, verwandelte Jan Bassen den Ball ins lange Eck zum 1:2 (12’). Das erste Drittel ging ohne weitere Tore, aber weiterhin sehr unaufgeräumt in den eigenen Reihen zu Ende und man verschwand in der Kabine.

Ins zweite Drittel startete man wesentlich fokussierter. Die individuellen Fehler wurden minimiert und so gestaltete sich dieser Spielabschnitt auch gänzlich ohne Ereignisse. Auf beiden Seiten waren Chancen zu sehen, man konnte sie nur noch nicht ausreichend nutzen. Gerade in der Verteidigung des TSV war eine konsequente Arbeit zu sehen, sodass der Spielstand nach dem zweiten Drittel unverändert bei 1:2 lag.

Das dritte Drittel wurde direkt von den Gästen in der 44. Minute mit dem einzigen wirklich herausgespielten Tor eröffnet. Nach schnellem Zuspiel und einer Seitenverlagerung konnte Tim Mainka von der DJK Holzbüttgen den Ball direkt hinter Goalie Jacques Bewarder versenken. Doch auch nach dieser Aktion zeigte sich, dass die Gastgeber ein mehr und mehr klareres Spiel aufbauten. Auf beiden Seiten war es bis kurz vor Spielende torlos. Vier Minuten vor Spielschluss nahm Trainer Kunze den Torhüter aus dem Spiel und man ging in eine sechs gegen fünf Überzahl Situation, die einige gute Chancen hervorbrachte. Der gegnerische Torhüter wusste diese allerdings alle zu entschärfen. Mit diesem gewagten Unterfangen geht jedoch auch immer ein Risiko einher, sodass in der 60. Minuten ein verspielter Ball der Neuwittenbeker von den Gästen nur noch in das leere Tor gebracht werden musste. Das 1:4 wurde 16 Sekunden vor Schluss noch einer Schönheitskorrektur unterzogen: Ein Fernschuss von Sascha Kaliebe wurde abgefälscht und so zu einem Eigentor gewertet. Der Endstand betrug damit 2:4. Der beste Spieler auf Seiten der Gäste wurde Dennis Schiffer und bei den Nordlichtern erhielt Torhüter Jacques Bewarder die Auszeichnung.

Der TSV Neuwittenbek verliert das erste Mal diese Saison vor heimischem Publikum und rutscht vom dritten auf den fünften Tabellenplatz ab. Im letzten Saisonspiel geht es dann gegen den direkten Tabellennachbarn aus Münster. Das Spiel wird dann wieder in heimischer Halle in Gettorf am 15.03.2015 stattfinden.

Trainer Daniel Kunze: „Im ersten Drittel haben wir eindeutig zu viele Fehler gemacht. Diese wurden von der DJK eiskalt ausgenutzt. Und gegen das defensivstärkste Team der Liga zurückzukommen ist verdammt schwer. Dafür fehlte uns heute das nötige Glück.

Frederike Scholz

Check Also

news_duempten_home_15-16

Direkter Klassenerhalt trotz Niederlage gesichert

TSV Neuwittenbek – Dümptener Füchse 5:6 (2:0;0:2;3:4) Gettorf Am Ostersamstag empfingen die Floorballer des TSV …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*