Home / Herren / 2. Buli / Knappe Niederlage gegen Aufstiegsaspiranten
news_bremen_home_15

Knappe Niederlage gegen Aufstiegsaspiranten

TSV Neuwittenbek – TV Eiche Horn Bremen 3:4 (2:2;1:1;0:1)

Gettorf  In einer starken Partie gegen den Vorjahres-ersten TV Eiche Horn Bremen verpassen die Floorballer aus Neuwittenbek knapp den erneuten Heimsieg gegen den Favoriten. Lange Zeit hielt man gut mit und ging bis zum letzten Drittel dreimal in Führung. Am Ende musste man sich jedoch knapp mit 4:3 geschlagen geben.

Die Gäste begannen das Spiel von beginn an gewohnt dominant mit viel Ballbesitz. Dieser wurde aber nicht in Tore umgemünzt, da die Hausherren gut sortiert verteidigten und mit Jacques Bewarder einen starken Rückhalt im Tor hatten. Selber setzte man immer wieder Nadelstiche und in der 10. Minute wurde das durch ein Tor von Fynn Traulsen belohnt. Dieser bekam den Ball von Henrik Jöhnk auf der linken Bande zugespielt und feurte ihn mit einem satten Schuss ins rechte Eck. Doch die Führung währte nicht lange. Bereits in der 12. Minute musste man nach einem Konter der Gäste den Ausgleich hinnehmen. Davon unbeeindruckt arbeitete man weiter und in der 16. Minute konnte Ole Jensen die erneute Führung für das Heimteam markieren. Diese Führung wollte man nun in die erste Pause bringen, was jedoch nicht gelang. In der 19. Minute gelang Bremen erneut der Ausgleich.

Das zweite Drittel gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen. Die Bremer hatten etwas mehr Spielanteile, Torchancen gab es aber auf beiden Seiten, nur die Tore blieben aus. Erst in der 37. Minute konnten die Hausherren eine zweiminütige Überzahl, nach vorangegangenem Stockschlag eines Bremers, nutzen. Kapitän Jannik Drews lenkte einen Fernschuss von Sven Traulsen unhaltbar ins Tor ab. Die Führung hielt jedoch erneut nur kurz. Knapp eine Minute später staubte ein Bremer Spieler nach einem Freischlag zum 3:3 Ausgleich ab.

Im letzten Drittel erhöhte Bremen den Druck, welchem das Heimteam aber stand hielt und mit schnellen Kontern dagegen setzte. Auch nachdem in der 50. Minute die Gäste das erste Mal in Führung gingen gab man die Hoffnung nicht auf und attackierte weiter das Bremer Tor. Ein Treffer war den Männern vom Kanal aber nicht mehr vergönnt und so musste man sich gegen die spielerisch stärkeren Gäste geschlagen geben.

Trainer Kunze lobte im Anschluss die kämpferische Leistung seines Teams und man freut sich auf die kommenden Duelle. Nächstes Spiel ist die Partie gegen BW 96 Schenefeld in der 1. Hauptrunde des Stena-Line-FD-Pokals am 17.10. um 15:00 in Schenefeld.

Trainer Daniel Kunze: „Es wurde heute das erwartet spannende und schwere Spiel. Bremen konnte seinen Kader in der Breite deutlich verstärken und kann mittlerweile mit drei Reihen agieren. Wir haben es aber von Anfang an geschafft, zwingende Torchancen der Bremer zu verhindern und selber immer wieder gefährlich zu werden. Wenn wir es schaffen konstant auf diesem Niveau zu spielen, wäre ich sehr zufrieden.“

Sebastian Bassen

Bilder zum Spiel

Check Also

news_duempten_home_15-16

Direkter Klassenerhalt trotz Niederlage gesichert

TSV Neuwittenbek – Dümptener Füchse 5:6 (2:0;0:2;3:4) Gettorf Am Ostersamstag empfingen die Floorballer des TSV …